1. Herrenmannschaft Bezirksklasse Vorrunde 2010-2011

1. Herrenmannschaft Bezirksklasse Vorrunde 2010-2011
13. Januar 2011 Sandro Tonon

Als Aufsteiger in die Bezirksklasse belegen wir überraschend den dritten Tabellenplatz nach der Hinrunde. Ein super Ergebnis, mit dem wir wie gerechnet haben. Seit dieser Saison spielt Jens Lasarzick als Stammspieler in der 1. Herrenmannschaft.

Bereits das erste Spiel der Saison am 02.10.2010 endete mit einer dicken Überraschung. Mit dem TV Neustadt war der letztjährige Vizemeister zu Gast. Nach der 3:2 Führung aus den Doppeln und den ersten beiden Einzeln gewannen wir weitere 2 Einzel im Entscheidungssatz. Die nächsten 2 Einzel gaben wir genauso knapp ab, Zwischenstand 5:4. Das folgende Einzel gewannen wir klar, in den nächsten beiden Einzeln setzten wir uns wiederrum erst im Entscheidungssatz durch. Am Ende gewannen wir die Begegnung mit 9:5.

Im Heimspiel am 16.10.2010 gegen den TTC Tannheim führten wir nach den Doppeln mit 2:1, nach den folgenden drei Einzeln lagen wir sogar mit 4:2 in Führung. Danach verloren wir 5 Einzel zum Zwischenstand von 4:7. Wir verkürzten zwar noch, verloren das Spiel schließlich mit 9:5.

Am 23.10.2010 traten wir beim TUS Hüfingen II an. Gegen eine ersatzgeschwächte Hüfinger Mannschaft taten wir uns zunächst schwer. Zum ersten Mal mussten wir einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln nachlaufen, zudem gaben wir das folgende Einzel ab. Mit drei gewonnenen Einzeln gingen wir erstmals in Führung, Hüfingen glich zum 4:4 aus. Die nächsten 5 Einzel gewannen wir und setzten uns mit 9:4 durch.
Der TTC Bräunlingen II trat am 30.10.2010 mit drei Ersatzspielern in der Stadthalle an. Wir gaben nur ein Doppel ab und gewannen ungefährdet mit 9:1.

Am 06.11.2010 spielten wir bei der TTG Furtwangen/Schönenbach III. 4 Stunden rangen beide Mannschaften in einer spannenden Partie mit vielen Fünfsatzspielen um den Sieg. Nach den Doppeln lagen wir mit 2:1 vorn. Von den folgenden sechs Einzeln ging immer ein Einzel nach Furtwangen/Schönenbach, ein Einzel nach Stühlingen, Zwischenstand 5:4 für uns. Das folgende Einzel brachte uns mit 6:4 in Führung, nach zwei weiteren Einzeln hieß es 7:5. Furtwangen/Schönenbach glich zum 7:7 aus. Das letzte Einzel brachte uns mit 8:7 erneut die Führung. Das Schlussdoppel ging knapp im Entscheidungssatz verloren und der Krimi endete mit einem 8:8 Unentschieden. Neun der sechzehn gespielten Doppel und Einzel wurden erst im Entscheidungssatz entschieden. Furtwangen/Schönenbach gewann sechs, wir nur drei dieser knappen Spiele.

Mit dem TTSV Mönchweiler II war am 20.11.2010 der aktuelle Tabellenführer zu Gast. In diesem Spiel kam unser Jugendspieler Daniel Szymaniak zum Einsatz. Er spielte für Frank Heinrichson, der verletzungsbedingt pausierte. Den 1:2 Rückstand nach den Doppeln konnten wir noch ausgleichen, dann gewannen die Mönchweiler 5 Einzel in Folge zum 2:7. Wir kamen zwar noch auf 5:8 heran, müssten uns am Ende jedoch mit 5:9 geschlagen geben.

Beim Tabellenletzten SV Donaueschingen am 27.11.2010 hieß es wieder Punkte sammeln. Beim 2:2 gingen wir zunächst mit 5:2 in Führung, in der Folge bauten wir den Vorsprung auf 8:5 aus. Am Ende siegten wir mit 9:4.
Am 04.12.2010 kam es beim TTC Nussbach erneut zu einer spannenden Begegnung. Unsere 2:1 Führung nach den Doppeln glich Nussbach aus. Wir zogen auf 5:2 davon und beim 7:3 war der Sieg schon fast greifbar. Doch dann wurde das Spiel noch eine enge Sache. Nussbach verkürzte zunächst auf 7:6, wir erhöhten auf 8:6, Nussbach kam auf 8:7 heran. Im Schlussdoppel setzte sich das Stühlinger Duo jedoch durch und wir gewannen die Partie knapp mit 9:7.

Im letzten Spiel der Vorrunde war DJK Villingen III zu Gast. Der Tabellendritte Villingen, spielte gegen den Tabellenvierten Stühlingen. Daniel Szymaniak spielte erneut für Frank Heinrichson. Villingen musste zwei Stammspieler ersetzen. Den 1:2 Rückstand nach den Doppeln glichen wir aus. Bis zum Zwischenstand von 4:4 war das Spiel offen, dann gewannen wir die folgenden 5 Einzel und entschieden das Spiel mit 9:4 zu unseren Gunsten.

Mit sechs Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen belegen wir den hervorragenden dritten Tabellenplatz. Armin Fries erspielte mit 17:1 die beste Bilanz im vorderen Paarkreuz und führt auch die Rangliste aller Spieler an. Mit einer Bilanz von 14:3 erreichte Tatjana Lasarzick die beste Bilanz im mittleren Paarkreuz. Bei den Doppelbilanzen der Stammpaarungen belegt das Duo Fries/Heinrichson mit 8:1 den ersten Platz in der Doppel-Rangliste, das Duo Tatjana Lasarzick/Birreck folgt auf dem vierten Platz mit einer Bilanz 7:2.

Bilanzen:
Bilanzen Einzel 1. Paarkreuz 2. Paarkreuz 3. Paarkreuz
Armin Fries

17:1

Jens Lasarzick

   5:12

Tatjana Lasarzick

14:3

Frank Heinrichson

  7:6

Andreas Birreck           2:2           7:4
Werner Vogelbacher           3:9
Daniel Szymaniak

  1:1

Gesamt Einzel

  56:38

Bilanzen Doppel
Armin Fries / Frank Heinrichson          8:1
Jens Lasarzick / Werner Vogelbacher          0:9
Tatjana Lasarzick / Andreas Birreck          7:2
Armin Fries / Daniel Szymaniak          1:1
Gesamt Doppel        16:13
Gesamtbilanz        72:51

Das Ziel Klassenerhalt haben wir nach dieser super Vorrunde quasi bereits erreicht. Der Unterscheid zwischen dem Zweiten und dem Fünften der Tabelle beträgt gerade mal ein Punkt, die beste Voraussetzung für eine spannende Rückrunde.

Spielführer
Frank Heinrichson

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.