Vereinsmeisterschaften 2013

Vereinsmeisterschaften 2013
13. Mai 2013 Sandro Tonon

Hohe Beteiligung (vor allen Dingen bei den Erwachsenen), spannende und schöne Spiele, geselliges und nettes Miteinander – so könnte man die diesjährigen Vereinsmeisterschaften überaus treffend
beschreiben.

Die Beteiligung bei der Jugend war leider nicht so hoch:
Bei den Minis war nur Lena Sadrina bei den Mädchen anwesend und durfte so den Pokal mit nach Hause nehmen. Bei den Minis-Jungs gewann Philip Sadrina vor Leo Bendel und Jerome Singer.

Bei den Schülerinnen konnte in diesem Jahr Lorena Wiedemann vor Evita Wiedemann und Alischa Rauch gewinnen. Insgesamt hatten hier 8 Mädchen gespielt.

Bei den Schülern verteidigte Christof Groten seinen Titel vor Aziz Avci und Nikolai Lasarzick.

Erfreulich hoch war die Beteiligung bei den Hobbyspielern/innen. Insgesamt 8 Spieler/innen kämpften um den Titel. Gewinnen konnte Ilse Brendle vor Bernd Szymaniak und SvenWiedemann.
Im Doppelwettbewerb gewannen Ilse Brendle mit Angelika Hug vor Bernd Szymaniak/Sven Wiedemann und Nadin Singer/Giovanni Tritschler.

Bei den Damen spielte seit langer Zeit wieder Tatjana mit. In einem spannenden Spiel konnte sie knapp im fünften Satz mit 11:9 gegen Anika gewinnen und den Titel holen. Dritte wurde Katja Wiedemann. Insgesamt hatten 6 Damen teilgenommen.

Die Herrenkonkurrenz war mit 12 Spielern sehr gut besetzt. In Gruppe A wurde es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Alexander Dorka, Sven Demuth und Andreas Birreck. Als Gruppensieger kam Sven Demuth und als Zweiter Alexander Dorka weiter, welcher gegen Sven verlor. In der Gruppe B konnten sich Jens Lasarzick, welcher überraschend gegen Armin Fries gewann, den Gruppensieg holen. Im Halbfinale standen sich somit Jens und Alex sowie Armin und Sven gegenüber. Das Endspiel bestritten dann Armin und Alex, welches Armin gewinnen konnte. Im Spiel um Platz 3. gewann Jens gegen Sven.

In der Doppelkonkurrenz siegten Anna Lasarzick/Sven Demuth überraschend im Endspiel gegen Alexander Dorka/Jens Lasarzick. Platz 3. teilten sich Anika Böhler/Daniel Szymaniak und Armin Fries/Joshua Birreck.

Bei der Siegerehrung erwähnte Werner den Aufstieg der Damen durch die Relegation in die Landesliga. Bea gratulierte Tatjana, Anika und Manu ganz herzlich zum Sieg im Verbandspokal und die
Teilnahme an den Deutschen Pokalmeisterschaften in Dinklage. Alle drei erhielten eine Rose als Dankeschön.

Tatjana bedankte sich zum Abschluss der Saison ganz herzlich bei allen Spieler/innen, welche in der kommenden Saison – ohne Wenn und Aber – in die 2. Mannschaften wechseln. Katja Wiedemann, Beatrix Groten, Daniel Szymaniak, Frank Heinrichson und Andreas Birreck mit einem „Merci“.

Mit einem Sekt wurden die Erfolge der Damen gefeiert und gemütlich klang der Tag in der Halle aus.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.