Bezirksmeisterschaften 2010

Bezirksmeisterschaften 2010
15. November 2010 Sandro Tonon
Bezirksmeisterschaften 2010 Jungen

Die Bezirksmeisterschaften 2010 fanden am 13.und 14. November in Blumberg statt. Bei der Jugend starteten Anika und Katrin Böhler, Lorena und Evita Wiedemann, Jens Lasarzick, Axel Zeller, Joshua Birreck, Timo Schönle und Julian Müller.Die Bezirksmeisterschaften 2010 fanden am 13.und 14. November in Blumberg statt.
Bei der Jugend starteten Anika und Katrin Böhler, Lorena und Evita Wiedemann, Jens Lasarzick, Axel Zeller, Joshua Birreck, Timo Schönle und Julian Müller.

Evita konnte in der Altersklasse U11 den 3. Platz erreichen. Lorena (Mädchen U13) spielte sich bis ins ¼ Finale, zuvor bezwang sie in einem tollen Spiel Laura Hauser aus Riedböhringen. Anika kam ohne Mühe ins Finale der Mädchen U15. Dort unterlag sie in einem knappen Spiel gegen Marina Geiger aus St. Georgen. Im Doppel mit Anna Lasarzick zeigte sie Kampfgeist und gewann die U18 Konkurrenz. Katrin konnte mit einer tollen Leistung im Doppel U18 gemeinsam mit Nina Schmidt aus Mönchweiler den 3. Platz erreichen.

Timo erreichte bei seiner ersten Turnierteilnahme den 3. Platz bei den Jungs U11. Joshua hatte keine Mühe ins ½ Finale zu kommen, unterlag dort nach einem spannenden Spiel dem Ausnahme-talent Manfred Görlinger aus Mönchweiler. Jens startete im spielstarken Feld U18. Der 3. Platz im Einzel sowie im Doppel mit Jan-Philipp Dannegger zeigt erneut, daß Jens zu den besten Jungs des Bezirks Schwarzwald gehört. Julian und Axel schieden leider bereits in der Gruppenphase aus.

Am Sonntag spielten bei den Erwachsenen Manuela Steinle, Katja Wiedemann, Tatjana und Jens Lasarzick, Joshua Birreck, Werner Vogelbacher und Armin Fries. Manuela und Katja mußten sich leider im 1/8 Finale geschlagen geben, beide gewannen anschließend mit einer super Leistung das Doppel bei den Damen B. Tatjana startete zum ersten Mal bei den Seniorinnen U40 und konnte den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Jens Lasarzick wurde bei den Herren B Gruppenerster, verlor dann jedoch sein erstes Spiel in der KO-Runde. Armin Fries gelang sowohl bei den Herren B als auch bei den Senioren U50 der Einzug ins Finale. Dort unterlag er leider jeweils knapp. ImSeniorendoppel kam er auf den dritten Platz.

Bilder

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.