Bezirkspokal

Bezirkspokal
19. März 2014 Sandro Tonon
TTF-Spieler

Zu den Finalspielen des Bezirkspokals hatten sich unsere 1. Herren sowie die 1. und 2. Damen qualifiziert. Ganz knapp verpasst hatten die Herren II den Einzug ins Halbfinale, welche leider ohne Andreas Birreck antreten mussten und im ¼ Finale gegen Sunthausen mit 4:1 unterlagen.

So „stürmten“ wir mit 15 Frau und Mann am Freitag, den 14. März die Halle in Unterkirnach und machten mächtig Stimmung…

Bei den Damen C spielten Katja und Evita Wiedemann mit Beatrix Groten im Finale gegen Blumberg.
Katja und Bea konnten gleich ihre ersten Einzel gewinnen, Evita musste sich Corinna Houy knapp geschlagen geben. Im Doppel war es ein Nervenkrieg, welchen Katja und Evita am Ende knapp gewinnen konnten. So stand es 3:1. Katja ließ gegen Ihre TT-Freundin Petra Henkel nichts anbrennen und siegte klar mit 3:0 zum Endstand von 4:1 für Stühlingen. Super Mädels: der Damen-C-Pokal ist in Stühlinger Hand!

Anna und Tatjana Lasarzick sowie Anika Böhler starteten gegen St. Georgen im Damen A Finale. Da St. Georgen sehr gut in der Verbandsliga spielt, waren wir gespannt wie wir hier mithalten konnten.
Anna traf im ersten Spiel gleich auf ihre Angstgegnerin Marina Geiger. Nach 0:2 und 4:8 Rückstand kämpfte Anna verbissen und konnte am Ende doch noch als Siegerin auftrumpfen. Nachdem Tatjana gegen Anne-Kathrin Obergfell klar gewinnen konnte musste Anika der Nr. 1 Natalie Obergfell zum Sieg gratulieren. Im Doppel Anna/Anika gegen Natalie/Marina bahnte sich eine Sensation an: unsere Mädels spielten hervorragend und waren eigentlich immer einen Tick besser. Leider konnten sie viele Vorteile am Ende doch nicht nutzen und mussten im 5. Satz eine Niederlage hinnehmen. Schade: Zwischenstand 2:2. Nun traf Anna auf die Nr. 1 und konnte auch dort ihre Klasse zeigen, nachdem Tatjana Marina Geiger zum Sieg gratulieren musste, traf Anika auf Anne Obergfell. Anika spielte mit viel Kampfgeist, verlor aber leider mit 0:3. Knapp mit 3:4 hatten wir das Pokalfinale verloren, aber gezeigt dass wir mithalten können.

Während die Damenteams bereits im Finale standen, kämpften die Herren mit Armin Fries, Alexander Dorka, Julius Jehle und Jens Lasarzick im Halbfinale Herren B gegen Furtwangen/Schönenbach und gewannen dort knapp mit 4:3. Im Finale standen sie dann dem ewigen Rivalen Unterkirnach gegenüber. Armin verzichtet überraschend auf seinen Einsatz im Einzel und wollte nur im Doppel mit Alex starten. Somit mussten die Jungen gegen die Favoriten an den Tisch und kämpften sensationell: Alex machte gegen die Nr. 2 Michael Sproge ein tolles Spiel und gewann klar mit 3:0. Im zweiten Spiel musste Julius die Überlegenheit von Gerd Müller anerkennen und zum Sieg gratulieren. Jens kämpfte im 3. Einzel gegen Julius Schwiker und siegte mit 3:2. Armin und Alex verloren gegen das Doppel Müller/Schwiker, so war der Zwischenstand 2:2. Gerd Müller gewann auch gegen Alex, welcher jedoch mit enormen Biss und Kampfgeist Paroli bot. Julius blieb gegen Schwiker siegreich, womit das Pokalfinale erst im letzten Einzel Jens Lasarzick/Michael Sproge entschieden werden sollte. Vom Papier her hatte Jens eigentlich keine Chance, doch so einfach wollte er sich nicht geschlagen geben: mit unglaublichen Ballwechseln, Kampfgeist, Biss und Willen bezwang er seinen Gegner im 5. Satz – JUHU: der B-Pokal war ebenfalls in Stühlinger Hand!

Die Siegerehrung fand um 24.00 Uhr statt, ein toller Abend ging zu Ende und die 1. Herren feierten noch im MC Donalds.

Ein Dankeschön an alle Spieler/innen, Betreuer/innen, Coaches, Fans, welche mitgereist waren und einen erfolgreichen Abend erlebten.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.