1. Damen Landesliga Vorrunde 2013/2014

1. Damen Landesliga Vorrunde 2013/2014
12. Januar 2014 Sandro Tonon
1. Damen

Dank den beiden gewonnenen Relegationsspielen, konnten wir zur neuen Saison endlich wieder mal in der Landesliga starten. In der Mannschaft spielen Tatjana Lasarzick, Anika Böhler, Manuela Steinle und Beatrix Groten. Schon im Vorfeld war uns klar, dass die Runde nicht leicht werden würde und so war unser Ziel auf jeden Fall den Klassenerhalt zu schaffen.

Am 14.09.2013 ging’s also los und das gleich gegen die erfahrenen Spielerinnen aus Riedböhringen.
Tatjana und Anika konnten gleich mit dem Doppel punkten und bis zum 4:4 Zwischenstand, sah alles noch ganz gut aus. Dann holte der Gegner 2 Punkte und Tatjana verkürzte auf 5:6. Leider verlor Manuela auch ihr drittes Spiel im 5. Satz und Bea hatte leider keine Chance gegen die Nr. 2 der Gegnerinnen. So mussten wir das Spiel knapp mit 8:5 abgeben. Außer dem Doppel holte Tatjana 3 und Bea einen Sieg für uns.

In einem vorgezogenen Spiel kamen die Mädchen vom SV Allensbach am 27.09. zu uns nach Stühlingen. Sowohl Tatjana/Anika, als auch Manu/Bea gewannen ihr Doppel. Auch die ersten 3 Einzel gingen an uns und vor allem Anika spielte ein Klassematch gegen Jana Bork. Jetzt war uns der Sieg eigentlich sicher. Anika und Bea verloren zwar noch mal aber mit 8:2 hatten wir den ersten Sieg in der Landesliga in der Tasche und freuten uns riesig.

Am 20.09 hatten wir einen Heimspieltag und da war es besonders schön, die Damen vom TTC Schluchsee bei uns uns haben. Im Gegensatz zum Vortag gegen Allensbach verloren wir beide Doppel und starteten denkbar schlecht. Tatjana, Anika konnten ihre ersten Einzel gewinnen, Bea verlor leider zum Zwischenstand vo 3:3. Tajtana holte den nächsten Punkt für uns aber dann kams ganz schön hart. Wir verloren 4 Spiele in Folge und auch die Siege von Tatjana und Anika konnten die Niederlage nicht mehr verhindern, da Bea leider das letzte Spiel nicht gewinnen konnte.
Zum Glück sind wir aber faire Verlierer und so hatten wir mit unseren Gegnerinnen noch einen wunderschönen Abend in der Halle.

Die Damen vom TTSV Mönschweiler waren am 12.10 bei uns zu Gast.
Bea und Manu verloren leider das Doppel im 5. Satz aber Tatjana und Anika fuhren gottseidank einen klaren Sieg ein. So ausgeglichen wie die Doppel, ging das Spiel dann auch weiter. Ein Spiel gewonnen, eins verloren und so weiter bis zum 7:7. Gegen so starke Gegnerinne war ein Unentschieden ein gutes Ergebnis.

In Bräunlingen mussten wir am 19.10. leider auf Anika verzichten aber mit Katja hatten wir eine super Ersatzspielerin. Überraschend gewannen wir beide Dppel. Tatjana gewann wieder ihre 3 Einzel, Bea hatte einen Supertag und konnte erst die Nr. 4 und dann die Nr. 1 der Gegnerinne schlagen. Auch Katja holte ein Einzel und so freuten wir uns über einen 8:4 Sieg.
Da unsere Männer auch in Bräunlingen gespielt und gewonnen hatten, verbrachten wir noch einen schönen gemeinsamen „Auswärtssieg-Abend“.

Die Badenliga-Absteiger aus Blumberg kamen am 26.10 zu uns in die Halle und unsere Erwartungen waren dementsprechend gering. Die Blumbergerinnen machten schnell alles klar. Lediglich Tatjana (2) und Anika (1) konnten punkten. Die 3:8 Niederlage schockte uns aber zum Glück nicht besonders.

Gegen Singen dagegen wollten (mussten!) wir unbedingt punkten. So fuhren wir doch ziemlich nervös am 02.11 in die „Höhle des Löwen“. Wir lieferten wirklich ein sensationelles Spiel ab und gewannen klar mit 8:3. Wir holten beide Doppel, Tatjana gewann 3 Einzel, Anika, Manu und Bea jeweils 1 Einzel. Das schöne war an diesem Tag, dass alle Spielerinnen punkten konnten und so war unser Jubel gigantisch!

Ausnahmsweise sonntags fuhren wir am 17.11 nach Vöhrenbach. Die Halle war unglaublich kalt und ungemütlich und irgendwie war auch die Stimmung dementsprechend.
Nach den Doppeln und den ersten beiden Einzeln stand es 2:2. Bea und Manu konnten dann gewinnen und so verschafften wir uns einen kleinen Vorteil. Leider verlor Tatjana ihr erstes (und einziges!) Spiel in der Vorrunde aber zum Glück konnte Anika den 2 Punkte Vorsprung wieder herstellen. Bis zum 7:4 sah es gut für uns aus. Dann gaben Manu und Bea 2 Punkte ab und wir führten nur noch 7:6. Also musste unsere „Kleine“ alles richten. Sie zeigt Nerven und verlor die ersten beiden Sätze. Im 3. Satz zeigte sie enormen Kampfgeist und wehrte 2 Matchbälle ab. Satz 4 und 5 gewann sie dann souverän. Nach 3 ½ Stunden und so manchem abgekauten Fingernagel konnten wir dann doch noch jubeln!

Und schon hatten wir das letzte Spiel der Vorrunde. Die Damen II aus Blumberg waren bei uns zu Gast. Wir starteten super und gingen mit 4:0 in Führung. Vielleicht dachten wir schon an einen schnellen Sieg, denn ehe wir richtig nachdenken konnten, stand es 5:5. Dann aber gewann Manu (im 5. Satz!) und Tatjana und Anika konnten dann die Punkte zum Sieg holen.. Puh, wir haben ziemlich tief durchgeatmet.

Wir haben eine tolle Runde gespielt und stehen auf dem 4. Platz mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 2, also den Relegationsplatz.
Durch dieses Ergebnis haben wir uns einiges vorgenommen, nämlich den Aufstieg in die Verbandsliga. Möglich soll das werden durch Anna Lasarzick, die von den Herren zu uns wechselt, und uns enorm verstärken wird.
Beatrix Groten wechselt in die 2. Damenmannschaft und wird diese auch enorm verstärken.
Natürlich fällt uns allen sehr schwer auf Bea zu verzichten. Im Namen der ganzen Mannschaft möchte ich ihr für die vielen, vielen schönen Jahre danken. Wir haben mit ihr gemeinsam bei Siegen gefeiert, bei Niederlagen getrauert (aber nicht lange) und es war eine Freude, sie in der Mannschaft zu haben.

Spielführerin
Manuela Steinle

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.