1. Damen Landesliga Rückrunde 2013/2014

1. Damen Landesliga Rückrunde 2013/2014
29. Mai 2014 Manuela Steinle
1. Damen-Mannschaft 2013/2013 - Aufstieg in die Verbandsliga

Zur Rückrunde wechselte Anna Lasarzick von unserer Herrenmannschaft zu uns mit dem Ziel, mit uns den Aufstieg in die Verbandsliga zu schaffen. Wir wollten auf jeden Fall den 2., also den Relegationsplatz erreichen. Erster zu werden schien uns unmöglich, da Tabellenführer Blumberg I mit 6 Punkten vor uns lag und in der Vorrunde kein Spiel verloren hatte. Außer Anna spielten in der Mannschaft Tatjana Lasarzick, Anika Böhler und Manuela Steinle.

Am 18.01.2014 ging es also los und das gleich mit einem schweren Gegner, dem TTSV Mönchweiler. Ohne Manu aber mit Bea als Ersatz hatten wir keine Mühe und holten einen klaren Sieg. So stiegen wir gleich auf den 2. Platz auf, da auch Riedböhringen am heutigen Spieltag verloren hatte.

Ohne Anika fuhren wir am 25.01. nach Schluchsee. Heute hatten wir Katja als Vertretung dabei. Es sollte ein spannendes Spiel werden und wir brauchten wirklich alles um einen knappen 8:6 Sieg mitzunehmen. Überraschend verlor Blumberg gegen Singen und so lagen wir nur noch 4 Punkte hinter den Führenden.

Zum ersten Mal in der Rückrunde konnten wir in Bestbesetzung spielen. Am 01.02. waren die Damen aus Riedböhringen bei uns zu Gast. Wir waren sehr siegessicher und konnten auch schnell mit 7:1 in Führung gehen. Leider ließen wir dann alle etwas nach und wir atmeten höhrbar auf, als Tatjana den 8. Punkt für uns holte. Am Ende ein wichtiger 8:5 Sieg, der uns ganz schön ins Zittern brachte. Blumberg hatte an diesem Tag 2 Spiele. Sie gewannen klar gegen Vöhrenbach aber gegen ihre eigene 2. Damenmannschaft verloren sie mit 2:8. Schon komisch aber uns konnte es recht sein. Wir waren jetzt bis auf 2 Punkte an ihnen dran und so langsam glaubten wir auch  daran, doch noch erster werden zu können.

Am 08.02. dann das große Duell gegen Blumberg I. Wenn wir heute gewinnen, würden wir mit dem Tabellenführer nach Punkten gleichziehen. Ohne ihre Nr.1, also erstzgeschwächt, hatten wir keine Probleme und konnten klar mit 8:2 gewinnen. Wir freuten uns riesig obwohl wir immer noch zweiter waren, denn Blumberg hatte das klar bessere Spielverhältnis.

Sonntagmorgens um 10 Uhr mussten wir am 16.02 nach Allensbach fahren. Auch hier gewannen wir mit 8:2 und kamen unserem Ziel immer näher!

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.